Top-Anker
Sie sind hier: Home » Software & Preise » MWM-Primo » Arbeitsweise

Die Arbeitsweise von MWM-Primo

Nach dem Einscannen der gedruckten Vorlagen bzw. dem Einlesen der jeweiligen Datei über die Zwischenablage beginnt die eigentliche Arbeit für MWM-Primo. Die eingelesene Datei wird zunächst in die wichtigsten Elemente (Positionsbestandteile) aufgegliedert und dann zu einer GAEB- oder ÖNORM-Datei verarbeitet.

Durch Markieren der Elemente (beispielhaft an einer einzigen Position) mittels farbiger ‚Textmarker' (Bedienung erfolgt über die Maus) wird u.a. festgelegt:

  • wie viele Kopf- und Fußzeilen überlesen werden sollen
  • in welchen Spalten die Positionsnummer, die Menge, die Einheit, die Preise usw. stehen
  • an welchen Merkmalen andere Positionstypen erkannt werden können
  • welche Texte ignoriert werden sollen
  • welcher Text ggf. als Kurztext genommen werden soll
  • wo Hinweistexte stehen

Arbeitsmaske von MWM-Primo
Zum Vergrößern bitte anklicken!

Das sorgfältige Abstellen der Formate ( das sind die abgespeicherten Markierungsinformationen ) garantiert hohe Sicherheit beim Erkennen der Positionsbestandteile. Natürlich kann dieses einmal aufgebaute Format bei gleichen LVs wieder benutzt werden. Durch verschiedenfarbige Markierungen der Positionselemente auf dem Bildschirm kann der Anwender das Ergebnis der Formateinträge kontrollieren.

Abspeichern der Formate (Markierungsinformationen)


Wenn vor dem Erstellen der GAEB oder ÖNORM-Datei Veränderungen am Text erfolgen sollen, steht die leistungsstarke Funktion "Suchen und Ersetzen" in MWM-Primo bereit. Hier können z.B. fehlende Angaben in den Positionselementen automatisch gesucht und ersetzt werden. Durch die Benutzung von Variablen (reguläre Ausdrücke) hat der Anwender unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten.

suchen und ersetzen

Für das übersichtliche und schnelle Verändern von Ordnungszahlen steht ein gesonderter Tabellenbereich zur Verfügung. Die Ordnungszahlen können sowohl erweitert als auch gänzlich neu erzeugt werden.

Ordnungszahlen nummerieren
Zum Vergrößern bitte anklicken!

Vor dem Export werden die LV-Elemente auf Korrektheit und formal auf Vollständigkeit geprüft, z.B. die aufsteigende Reihenfolge der Ordnungszahl, das Vorhandensein von Menge und Einheit, etc.

 Unstimmigkeiten anzeigen
Zum Vergrößern bitte anklicken!

MWM-Primo erstellt eine Datei, die den Vorschriften von GAEB 90 / GAEB 2000 / GAEB DA XML (Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen) bzw. ÖNORM A 2062 / B 2062/2063 (Austrian Standards Institute, vormals Österreichisches Normungsinstitut) entspricht. Bei GAEB 90 stehen die Datenarten DA81-DA86, bei GAEB 2000 die Datenarten DA81-DA86, DA88, DA93-DA94, DA96 und bei GAEB DA XML die Datenarten DA81-DA87, DA93-DA94, DA96-DA97 zur Verfügung.

 GAEB90-Export-Dialog

Für die Steuerung des Ordnungszahlenaufbaus stehen zahlreiche verschiedene Varianten zur Verfügung. Der Anwender kann eine GAEB oder ÖNORM-Datei erzeugen, die individuell auf die firmeninterne Anwendung abgestimmt ist.

Darstellung des Ordnungszahlenformates

Nach dem Erstellen der Datei findet der Anwender in einer Protokolldatei die wichtigsten Positionselemente übersichtlich aufgelistet:

Protokoll MWM-Primo
Zum Vergrößern bitte anklicken!

Mittels MWM-Primo können auch andere Exportdateien als GAEB oder ÖNORM erzeugt werden. Somit stehen nach Absprache für beliebige Programme Importdateien zur Verfügung.

Exportverwaltung