Sie sind hier: Home » Aktuelles » Presse » Anwenderberichte

MWM-Libero beim Bauabrechner HARZing. GmbH

Bauprojekte abrechnen leicht gemacht

Bonn, im März 2017.

Aufgrund der guten Auftragslage ertrinken momentan viele Bauunternehmen im Tagesgeschäft. Daher greifen die Ausführenden gerne auf Dienstleister wie den Bauingenieur Dirk von der Dellen zurück. Mit seinem Unternehmen HARZing. GmbH hat er sich u.a. auf die Themen Mengenermittlung, Bauabrechnung und Nachtragsmanagement spezialisiert und setzt dazu branchenspezifische Abrechnungssoftware ein.

Abbrucharbeiten in Friedberg.
Abbrucharbeiten in Friedberg.


Als Mischung aus traditionellem Ingenieurbüro und Personaldienstleister arbeiten die Bauingenieure von HARZing. im Wesentlichen projektbezogen. Die komplexen, zeitkritischen Projekte – hauptsächlich Baumaßnahmen im Tief-, Gleis-, Ingenieur-, Erd- und Straßenbau –, die das Ingenieurbüro im Bereich Aufmaß und Abrechnung für ausführende Unternehmen betreut, sind in ganz Deutschland verteilt. Diese Unternehmen führen Baustellen mit einem Volumen von bis zu mehreren Mio. Euro u.a. für die Deutsche Bahn aus.

Auf Aufmaß und Abrechnung spezialisiertes Programm gesucht
Da sich abzeichnete, dass der Geschäftsbereich Aufmaß und Bauabrechnung überproportional wachsen würde, suchte von der Dellen ein auf die Abrechnung spezialisiertes Programm. Der Bauingenieur erläutert: „Es heißt oft 'das Geld wird auf der Baustelle verdient', aber ohne gestellte Rechnung wird sich das Geld nicht auf dem Konto des Unternehmens einfinden.“ Daher sieht er die Abrechnung als einen zentralen Punkt bei der Bauausführung und hat sich 2007 für das Aufmaß- und Abrechnungsprogramm MWM-Libero des Bonner Softwarehauses MWM Software & Beratung GmbH entschieden. Das Programm erfüllt alle Anforderungen, die er an die Abrechnung stellt und das Preis-Leistungsverhältnis sei laut von der Dellen unschlagbar.

Die intuitiv zu bedienende Software zur freien sowie zur Mengenermittlung nach REB 23.003 mit integrierter Rechnungs- und Angebotsschreibung inklusive Adressverwaltung unterstützt sowohl die REB 23.003, Ausgabe 1979 und 2009 als auch den GAEB-Austausch. Damit ist der digitale Austausch von Leistungsverzeichnissen und Mengen sichergestellt, unabhängig davon, welches Programm der jeweilige Auftraggeber der HARZing. Bauingenieure einsetzt.

Im Hintergrund von MWM-Libero arbeitet eine Datenbank, in die alle für eine professionelle Baustellenabrechnung benötigten Informationen wie das Leistungsverzeichnis, alle Mengenansätze mit Kriterien (AZ, Kostenstelle, ...), das Rechnungsausgangsbuch etc. einfließen. Der Anwender kann dann mit wenig Aufwand jede beliebige Information herausziehen und seinen Anforderungen entsprechend darstellen.

Arbeitsweise mit MWM-Libero
Von der Dellen liest zuerst das vom Auftraggeber erhaltene LV als DA86-Datei in MWM-Libero ein. Dann nimmt er die Mengen auf der Baustelle auf. Dabei fällt ihm immer wieder auf, dass für ausgeführte Leistungen keine Positionen im LV enthalten sind. Diese fließen dann in die zu stellenden Nachträge ein.

Dirk v. d. Dellen bei digitaler Geländeaufnahme             Vermessung in Hanau-Nantenbach
Dirk v. d. Dellen bei digitaler Geländeaufnahme      Vermessung in Hanau-Nantenbach


Die Abrechnungsdaten   Bauvorhaben, Positionsnummer, Blattnummer, Mengen   geben die Abrechner von HARZing. so ins Aufmaßprogramm wie sie diese auch auf ein herkömmliches Aufmaßblatt schreiben würden. Dazu hat der Bauingenieur eine Druckvorlage mit den Unterschriftenfeldern im System vorbereitet. Das ausgedruckte Aufmaßblatt wird dann sowohl dem Bauherren als auch dem Ausführenden zur Unterschrift vorgelegt und somit sind die Mengen festgeschrieben. Nicht nur Leistungen, die später nicht mehr sichtbar sind, zum Beispiel Suchschachtungen, nimmt von der Dellen gemeinsam mit dem Bauherren auf. Die Daten übermittelt HARZing. dem ausführenden Unternehmen als DA11 Datei zwecks Rechnungslegung an den Bauherren.

Voraussichtliche Abrechnungsmengen
Die Voraussichtlichen Abrechnungsmengen, kurz VA-Mengen oder VAM genannt, sind den meisten Bauunternehmen bekannt, werden jedoch nicht immer konsequent genutzt. Von der Dellen legt diese neben den vorhandenen LV-Mengen und den im Laufe der Bauausführung sich ergebenden Abrechnungsmengen (RE-Mengen) als dritten Mengenkreis in MWM-Libero an. So ist jederzeit eine Hochrechnung auf die voraussichtliche Abrechnungssumme möglich. Wird mit den sicher feststehenden VA-Mengen schon vor Stellung der Schlussrechnung sichtbar, dass die vertraglich vereinbarte LV-Summe nicht erreicht wird, signalisiert dieser Zustand dem Bauunternehmen, dass die ihm zustehenden Zuschläge in den EPs der nicht abrechenbaren Mengen im Rahmen einer Ausgleichsrechnung beim Auftraggeber geltend gemacht werden können. Und je früher dies erfolgt, umso besser steht es um die Liquidität des Unternehmens.

Weichenerneuerung in Leverkusen
Weichenerneuerung in Leverkusen

Positionsmerkmale unterstützen bei der Strukturierung
Positionsmerkmale sind in MWM-Libero frei wählbare Statusinformationen zur Position. Dirk von der Dellen dazu: „Diese Funktion unterstützt uns ungemein bei der Strukturierung der Abrechnung, da gleich nach dem Aufklappen eines Untertitels z.B. die noch zu bearbeitenden Positionen sichtbar werden.“ Damit entfällt ein langwieriges Durchsehen aller vorhandenen Positionen und spart kostbare Arbeitszeit. Weiterhin erhöht die Darstellung der Positionsmerkmale in Differenzlisten deren Aussagefähigkeiten.

Mit Memofunktion To-Do-Listen erstellen
Eintrag eines MemotextesHilfreich für den Abrechner ist die Memofunktion zu jeder Position. Damit legt von der Dellen alle Informationen, Anmerkungen, Aufgaben im Memotext ab und dokumentiert, was bei der Abrechnung der Position zu beachten ist,                                                                   Eintrag eines Memotextes
wie zum Beispiel Veränderungen im Bauablauf, zurückgestellte Abrechnungen, Hinweise zum Grad der Fertigstellung etc. Zwecks Übersichtlichkeit lässt er diese Positionen automatisch in der Baumstruktur markieren und in eine interne Liste drucken. In „offiziellen“ Ausdrucken erscheinen diese Notizen allerdings nicht. Mittels Suchfunktion greift er auch bei großen Baumaßnahmen schnell auf seine Notizen zu. Weiterhin gibt er mit Hilfe der Druckvorlage LV-Memotext „Druck mit Auswahl“ gezielt Memotexte mit ausgewählten Stichwörtern aus und erzeugt so einfach und schnell To-Do-Listen.



Fazit
Neben den umfangreichen Funktionalitäten des Programms, sieht von der Dellen einen großen Vorteil in der Reaktionszeit des Bonner Softwarehauses. „Rufe ich wegen einer Frage bei MWM an, bekomme ich kurz drauf die Lösung. Und die von den Kunden gewünschte Neuerungen werden schnell in die Software eingebaut.“


www.mwm.de und www.harzing.de


Autoren: Heike Blödorn, Karlsruhe
Fotos: HARZing. Bauingenieure GmbH, Bad Harzberg

 

Über MWM
Im Juli 1992 gründeten Dipl.-Ing. (FH) Michael Hocks und Dipl.-Ing. Wilhelm Veenhuis die MWM Software & Beratung GmbH mit dem Ziel Dienstleistungen und EDV-Lösungen für branchenspezifische IT-Fragestellungen im Bauwesen anzubieten. Besonderes Augenmerk legten die beiden geschäftsführenden Gesellschafter dabei auf Aufmaßprogramme für tragbare Rechner. Über 2.500 Kunden mit über 13.550 Installationen beweisen den Erfolg des Unternehmens. So bietet MWM Interessierten unter anderem das GAEB-Konvertierungstool MWM-Primo, MWM-Libero für Aufmaß, freie Mengenermittlung und Bauabrechnung, MWM Piccolo für LV und Aufmaß auf Android-Geräten, MWM-Pisa für die Angebotsbearbeitung, MWM Rialto für die Umwandlung von GAEB- in Excel-Dateien, den DA11-Konverter MWM-Ponto etc.

Seit 2000 ist MWM Mitglied im Bundesverband Bausoftware e.V (BVBS). Seit 2001 ist Wilhelm Veenhuis im Vorstand des BVBS, seit 2006 leitet er den Arbeitskreis „Datenaustausch", seit 2006 leitet er den Arbeitskreis "Datenaustausch" und seit 2008 die Arbeitsgruppe "GAEB-Experten im BVBS".

Weitere Informationen zu MWM-Libero erhalten Sie von...

MWM Software & Beratung GmbH   
Combahnstraße 43
53225 Bonn
Fon 0228 / 400 68-0
E-Mail info@mwm.de

blödorn pr
Heike Blödorn
Alte Weingartener Straße 44
76228 Karlsruhe
Fon 0721 / 920 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de   

Der Anwenderbericht als PDF-Dokument
(aus Der BauUnternehmer, Ausgabe März 2017)